Wespen im Herbst noch bekämpfen?

Im Herbst stellt sich immer wieder die Frage „ob es noch sinnvoll ist, Wespen- bzw. Hornissennester zu entfernen“ bzw. zu bekämpfen“.

Wespen sind geschützt und sollten natürlich nur bekämpft werden, wenn Gefahr für den Menschen besteht. Normalerweise erledigt sich das Wespenproblem in der kalten Zeit von allein, Wespen leben nur eine Saison und nur die Königin überlebt und sucht sich einen Überwinterungsplatz, um im Frühjahr wieder die Produktion der Wespen aufzunehmen.

Temperaturschwankungen machen Wespen aggressiv

Die Temperaturschwankungen im Herbst machen die Wespen aggressiv, die kriechende Kälte schwächt das Wespenvolk und veranlasst die Fluginsekten, wärmere Räume aufzusuchen. Das führt in vielen Fällen dazu, dass Wespen verstärkt in den Wohnraum der Menschen eindringen und speziell Kinder und Allergiker können damit in große Gefahr geraten. Es liegt immer bei den betroffenen Personen selbst, ob eine Wespenbekämpfung in den Herbsttagen erfolgen soll, unsere Wespennest-Entfernung passiert sehr rasch, egal an welcher Stelle und wie groß oder klein die Nester sind.

Wespenstich was tun

Unser Beitrag „Wespenstich was tun“ und unsere Empfehlungen für Allergiker und Nicht- Allergiker helfen Ihnen im Fall eines Wespen oder Hornissenstichs das Richtige für sich oder ihre Angehörigen zu unternehmen.

Gelesen 313 mal